SecureSafe

SecureSafe Test 2016

36 Cloud Speicher Dienste im Vergleich

Stephan Martin
Von Stephan Martin
Experte für Cloud Speicher Dienste
Gesamtbewertung
86,2%
sehr gut
11/2015
  1. Vertrag & Kosten (20%)
    67 / 100
  2. Bedienung (5%)
    89 / 100
  3. Schnittstellen (10%)
    91 / 100
  4. Funktionen (25%)
    75 / 100
  5. Sicherheit (28%)
    100 / 100
  6. Service (12%)
    94 / 100
SecureSafe richtet sich mit seinem Cloud Speicher an Kunden mit dem Fokus auf Sicherheit und Datenschutz. Auf diesem Gebiet kann der Schweizer Anbieter mit seinen hochsicheren Rechenzentren und seiner ausgeklügelten Verschlüsselung voll und ganz überzeugen. Das hat allerdings seinen (berechtigten) hohen Preis. Der Funktionsumfang kann im Test überzeugen, auch wenn einige Komfortfunktionen fehlen. Mit dem integrierten Passwort Manager und der Datenvererbung bietet SecureSafe Funktionalitäten, die sonst kein anderer Anbieter im Portfolio hat. Abgerundet wird der Cloud Speicher mit einem guten Support und Apps für die gängigen Plattformen. Wer seine Daten sicher aufbewahren möchte, ist hier an der richtigen Stelle.
  1. Extrem sicher
  2. Hoher Verschlüsselungs-Standard
  3. Sehr hohes Datenschutzniveau
  4. Sehr schneller Up- und Download
  5. Integrierter Passwort Manager
  6. Sichere 2-Wege-Authentifizierung
  7. Sehr guter Support
  1. Teurer Cloud Speicher
  2. Ganze Ordner können nicht hochgeladen werden
  3. Keine monatlichen Laufzeiten
  4. Keine Vorschau-Ansicht für Bilder
  5. Bandbreiten-Nutzung kann nicht definiert werden

Vertrag & Kosten

67% - befriedigend

Kein Cloud Speicher von der Stange

SecureSafe ist kein gewöhnlicher Cloud Speicher, bei dem es lediglich darum geht, möglichst viel Speicher für wenig Geld zu erhalten. Vielmehr steht das Thema Sicherheit an oberster Stelle. Unserer Meinung nach setzen die Schweizer damit auf das richtige Pferd. Die Enthüllungen von Edward Snowden haben viele Menschen dazu bewegt, sich über die Nutzung und den Wert Ihrer Daten Gedanken zu machen. Sollte auch für Sie das Thema Datenschutz von hoher Bedeutung sein, werden Sie bei den Eidgenossen den richtigen Anbieter finden.

Sicherheit bekommt man nicht zum Discounter Preis

Ein sicherer Cloud Speicher hat seinen Preis. SecureSafe siedelt sich in unserem Vergleichstest bei den teuersten Anbietern ein, was in der Testnote einige Punkte gekostet hat. Dafür wird ein hochsicherer Cloud Speicher mit einem guten Funktionsumfang geboten. Steht nicht die Sicherheit sondern ein großes und günstiges Speichervolumen im Vordergrund, sind andere Anbieter eine bessere Wahl.

Produkte für den Privatanwender bis hin zum Unternehmen

Die Produktpalette erstreckt sich von der  kostenlosen Variante über Lösungen für Privatanwender bis hin zum Unternehmenstarif. Allerdings lohnt sich die kostenlose Ausführung nur um das Produkt kennenzulernen. Mit 100 MB fällt der Speicherplatz mehr als nur mager aus. Da bieten andere Anbieter im Testfeld deutlich mehr kostenlosen Speicher an. Interessant wird es erst mit den kostenpflichtigen Produkten, die bis zu 100 GB Speicherplatz bieten. Sollten die 100 GB nicht ausreichen kann der Speicher kostenpflichtig erweitert werden. Allerdings ist dieser dann mit 143 Schweizer Franken pro 100 GB teuer. Zusätzlich lässt sich über ein Referral Programm sich der Speicher beim kostenlosen Produkt auf 5 GB, bei den kostenpflichtigen auf 10 GB erweitern. Ein Überblick über die einzelnen Produkte finden Sie auf dem Reiter “Kosten”.

Referral Programm: Bis zu 10 GB gratis © http://www.securesafe.com/ - Referral Programm: Bis zu 10 GB gratis

Keine monatlichen Laufzeiten möglich

Was uns im Test leider nicht begeistert hat, sind die langen Vertragslaufzeiten. Mindestens 12-Monatsverträge müssen abgeschlossen werden, maximal sind sogar 8 Jahre möglich. Monatliche Laufzeiten - wie bei vielen anderen Cloud Speicher Anbietern - werden nicht geboten. Hier zeigt sich wieder die besondere Ausrichtung: Im Fokus steht nicht “schnell mal” Bilder mit Freunden zu teilen, sondern seine Daten langfristig sicher aufzubewahren.

Bedienung

89% - sehr gut

Schnelle Anmeldung mit kleiner Besonderheit

Die Anmeldung ist schnell durchgeführt. Lediglich Benutzername und Passwort sind zu vergeben. Danach kommt allerdings ein wichtiger Schritt: Um maximale Sicherheit zu gewährleisten, wird das Passwort nicht bei SecureSafe gespeichert. Sollten Sie es also einmal verlieren kann Ihnen der Anbieter nicht weiterhelfen. Um dennoch Ihr Passwort zurücksetzten zu können, wird Ihnen bei der Anmeldung ein Wiederherstellungs-Code zur Verfügung gestellt. Diesen sollten Sie sich unbedingt aufschreiben bzw. ausdrucken und gut aufbewahren. Bei der Vergabe des Passwortes hätten wir uns etwas restriktivere Vorgaben gewünscht (Sonderzeichen, Zahlen, Großbuchstaben).

Wiederherstellungscode falls Sie das Passwort vergessen © http://www.securesafe.com/ - Wiederherstellungscode falls Sie das Passwort vergessen

Gute Benutzerführung in etwas angestaubten Design

Sowohl der Browser- als auch Desktop Client lassen sich gut bedienen. Alle Funktionen sind schnell zu finden und bleiben einmal doch Fragen offen, helfen die guten Infotexte weiter. Diese sind mit einem “i” gekennzeichnet und erscheinen sobald Sie mit der Maus darüber fahren. Leider konnte uns das Design nicht vollends überzeugen. Der Browser Client wirkt doch etwas angestaubt, der Mac Client ist etwas moderner aber auch hier nicht State of the Art.

Kontextbezogene Hilfe bei allen relevanten Feldern © http://www.securesafe.com/ - Kontextbezogene Hilfe bei allen relevanten Feldern

Gute Suchfunktion aber keine Bildvorschau

Die Suchfunktion arbeitet gut und findet auch nur einzelne Bestandteile eines Dateinamens. Vermisst haben wie die Möglichkeit Dateien noch Tags vergeben zu können die bei der Suche berücksichtigt werden. Leider gibt es auch keine Bildervorschau im Browser Client. Für Dokumente sicherlich noch zu verkraften aber für Fotos doch sehr umständlich. Diese müssen immer erst mit einem Doppelklick geöffnet werden.

SecureSafe Alternativen

Tipp
Anzeige
Telekom MagentaCLOUD
Telekom MagentaCLOUD
  1. Server in Deutschland
  2. Hoher Datenschutz
  3. Bis zu 25 GB kostenlos
Livedrive
Livedrive
  1. Herrvorragendes Preis/Leistungsverh.
  2. Sehr sichere Server
  3. Daten vollständig Online speichern
Microsoft OneDrive
Microsoft OneDrive
  1. Hoher Sicherheitsstandard
  2. Sehr guter Support
  3. Viele nützliche Office- und Teilfunktionen

Schnittstellen

91% - sehr gut

Gute Abdeckung an Apps aber wenig Schnittstellen

Es werden Clients für Mac als auch Windows Rechner angeboten, einen Linux Client gibt es nicht. Für Smartphones stehen Apps für iOS als auch Android zur Verfügung, leider gibt es keine Apps für Blackberry und Windows Phone. WebDAV oder ftp/sftp werden hingegen nicht unterstützt.

iOS App: Teilen von Daten © http://www.securesafe.com/ - iOS App: Teilen von Daten

Funktionen

75% - gut

Upload ganzer Ordner nur über Client möglich

Um mit dem Cloud Speicher arbeiten zu können, müssen zunächst Dateien hochgeladen werden. Über den Browser können leider keine ganzen Ordner hochgeladen werden. Für die initiale Einrichtung empfiehlt sich hier der Weg über den PC- oder Mac-Client. Dort können ganze Order hochgeladen werden. Allerdings gibt es eine Beschränkung der maximalen Dateigröße von 2 GB, sowohl für den Browser als auch Client. Dies sollte der Erfahrung nach für die meisten User ausreichen, lediglich Filmfans oder User mit großen Dateien z.B. Grafikdesigner könnten Probleme bekommen. Allerdings hat SecureSafe angekündigt daran zu arbeiten die Begrenzung aufzuheben. Die Upload als auch Download Geschwindigkeit konnte uns im Test voll und ganz überzeugen.

Schneller Upload von Dateien © http://www.securesafe.com/ - Schneller Upload von Dateien

Sicheres Teilen von Daten mit Sicherheits-Code

Unserer Erfahrung nach ist das Teilen von Daten - insbesondere von Bildern - eine der am meistgenutzten Funktion eines Cloud Speichers. Damit Ihre Daten vor dem Zugriff unberechtigter Dritter geschützt sind, hat SecureSafe einige Sicherheitsmechanismen eingebaut. Es kann ein optionaler Sicherheitscode genutzt werden. Dieser wird entweder per SMS oder über einen von Ihnen frei wählbaren Weg übermittelt (z.B. Email, Telefon). Der Zugriff auf die Dateien ist dann nur mit diesem Code möglich. Zusätzlich kann die Gültigkeit der Freigabe eingeschränkt werden. Als Standardwert ist lediglich ein Tag hinterlegt. Die minimale Gültigkeit liegt bei 10 Minuten, sie kann aber auch komplett aufgehoben werden. Im Vergleich zu anderen Anbietern sehr umfangreiche Sicherheits-Maßnahmen zum Teilen von Daten.

Sicherheitsoptionen beim Teilen von Daten © http://www.securesafe.com/ - Sicherheitsoptionen beim Teilen von Daten

Schnelles Teilen von Dateien nicht möglich

Umständlich erwies sich im Test die Erzeugung eines Freigabelinks, um schnell einmal Daten teilen zu können. Zunächst muss eine Email Einladung versendet werden, danach konnte erst der Link zum teilen kopiert werden. In diesen Fällen musste immer erst eine Email Adresse in das entsprechende Feld getippt werden. Umständlich empfanden wir auch, das keine Email-Adressen hinterlegt werden konnten, um häufige Kontakte nicht immer eintippen zu müssen. Schade ist des Weiteren, dass über den PC und Mac Client keine Dateien geteilt werden können, sondern nur über die Browser Applikation und die Apps. Da bieten einige Anbieter aus dem Testfeld bessere Möglichkeiten an.

Zuverlässige Synchronisation mit dem Client

Die Synchronisation über den im Test genutzten Mac Client hat reibungslos funktioniert. Die Daten lassen sich dann wie gewohnt auf dem Rechner nutzen. Leider ist es nicht möglich Ordner direkt aus ihrer bestehenden Ordnerstruktur heraus, für die Synchronisation freizugeben. Diese müssen immer erst in den SecureSafe Sync Ordner kopiert werden. In diesem Fall müssen Sie sich auf eine andere Ordnerstruktur einstellen.

Einige Besonderheiten haben überrascht: Passwort Manager und Datenvererbung

Im Test sind wir auf einige Besonderheiten gestoßen, die uns bei einem Cloud Speicher überrascht haben. Mit einem integrierten Password Manager bietet SecureSafe ein Feature, das kein weiterer Anbieter im Test im Portfolio hat. Sie können hier Ihre all Ihre Passwörter sicher verwalten. Ganz egal ob es Passwörter für einen Online Shop, Ihre Email Accounts oder lokal installierte Software handelt.

Aber SecureSafe überrascht noch mit einer anderen Funktion, der Datenvererbung. Sie können hier Begünstigte definieren, die nach Ihrem Tod Zugang zu Ihren Daten erhalten sollen. Sie können mehrere Begünstigte definieren die im Falle Ihres Ablebens dann Zugriff auf die von Ihnen definierten Passwörter und Dateien in SecureSafe bekommen. Informiert werden Sie entweder per SMS oder eingeschriebenen Brief. Im Test hatte das Ganze zunächst einen komischen Beigeschmack. Je länger wir aber darüber nachdachten, desto sinnvoller kam uns die Funktion vor. Kaum jemand macht sich Gedanken darüber, was mit den zum Teil wertvollen Daten einmal passieren soll.

Einen Erben hinzufügen © http://www.securesafe.com/ - Einen Erben hinzufügen

Was wir an Funktionalitäten vermisst haben

So schön die gerade genannten Sonder-Funktionen auch sind, haben wir im Test einige Dinge vermisst. Wir haben eine Bildergalerie für geteilte Dateien als auch eine direkte Bilderansicht im Browser Client vermisst. Leider war es auch nicht möglich Office Dateien im Browser anzusehen. Diese müssen immer lokal heruntergeladen werden. Auch die individuelle Definition der Bandbeitennutzung wird nicht angeboten. Dies ist gerade wichtig da bei der Synchronisierung von Dateien immer die komplette Datei und nicht nur die geänderten Bestandteile übertragen werden.

Sicherheit

100% - sehr gut

Datenzentrum im ehemaligen Bunker in der Schweiz

Seit den neusten Urteilen rund um das SafeHarbour Abkommen ist das Thema Datenschutz bei Cloud Diensten wieder in aller Munde. SecureSafe ist hier bestens aufgestellt: Die Server befinden sich alle in der Schweiz, ein Rechnezentrum sogar in einem ehemaligen Bunker des Schweizer Mitilitärs. Selbstverständlich findet auch eine Datenhaltung in redundanten Rechenzentren statt. Wichtig ist dabei, dass es sich bei SecureSafe bzw. der dahinterstehen Firma DSwiss AG um eine zu 100% Schweizer Firma handelt, die die Rechenzentren selbst betreibt.

Sichere Datenübermittlung und Speicherung

Als kryptografische Standards werden AES-256 und RSA-2048 eingesetzt. Sie sorgen für maximale Sicherheit für Ihre Daten. Die Verschlüsselung Ihrer Daten findet auf Basis Ihres selbst gewählten Passwortes statt. Das Passwort wird von Secure-Safe nicht gespeichert. Eine Entschlüsselung der Daten auf den Servern ohne Ihr Passwort durch unberechtigte Dritte ist damit nicht möglich.

Sicherer Login über 2-Faktor-Authorisierung

Auch beim Login wird auf Sicherheit größten Wert gelegt. Sie können neben dem Login über Ihr eigenes Passwort noch die 2-Faktor-Authentifizierung aktivieren. In diesem Fall bekommen Sie beim Login per SMS noch ein Authentifizierungscode zugesendet, den Sie zusätzlich mit eingeben müssen. Was uns im Test allerdings gewundert hat ist, dass bei der Vergabe eines Passworts nicht strengere Maßstäbe angesetzt wurden (mindestens ein Sonderzeichen, Zahlen, Großbuchstaben usw.)

Authentifizierungsverfahren für ein gesichertes Login © http://www.securesafe.com/ - Authentifizierungsverfahren für ein gesichertes Login

Service

94% - sehr gut

Umfangreicher Support und sehr umfangreiche FAQs

Sollten Fragen auftauchen gibt es einen guten Support Bereich mit sehr umfangreichen FAQs. Hier finden Sie fast auf alle Fragen eine Antwort. Darüber hinaus gibt es einige Tutorials . Leider gibt es keinen Telefon- und auch keinen Chat Support.

Gutes Ergebnis im Support Test

Im Rahmen unseres Support Tests haben wir eine sehr umfangreiche und individuelle Anfrage an den Support gestellt. Es dauerte etwas über zwei Tage bis wir eine Antwort erhielten. Da waren andere Anbieter im Test zwar deutlich schneller, dafür war die Qualität der Antwort aber mehr als zufriedenstellend. Es wurden keine Textbausteine verwendet und alle unsere Fragen wurden zur vollsten Zufriedenheit beantwortet.

Sie haben SecureSafe getestet? Teilen Sie Ihre Erfahrungen.

SecureSafe

  1. Klicken Sie um zu bewerten

War dieser Artikel hilfreich?

Stephan Martin

Jetzt Kontakt zum Redakteur aufnehmen!

Sie haben noch mehr Fragen zum Thema und möchten mit jemanden persönlich darüber sprechen? Dann kontaktieren Sie uns einfach! Wir stehen Ihnen unter presse@vetalio.de für Ihre Recherchen zur Verfügung. Mehr Infos finden Sie in unserem Pressebereich.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!